Vorstände der Fachbereiche

    Fachbereich 6

    Fachbereich 6

    Konferenz Fachbereich 6 Corinna Vahrenkamp Konferenz Fachbereich 6

    Auf ihrer vierten Fachbereichskonferenz "Bund und Länder Mittelhessen" haben die Delegierten im Bürgerhaus Klein Linden den Bericht des alten Vorstandes und ein interessantes Referat des Landesfachbereichsleiters Thomas Schenk gehört. Dieser machte einige Ausführungen zum Thema "Was bringt den Beschäftigten des Landes Hessen die neue Landesregierung?" Dabei ging Thomas Schenk in erster Linie auf den zu erwartenden Personalabbau und die auch zukünftige Sonderrolle Hessens bei den Tarifverhandlungen ein. Die von ver.di bekämpfte Schuldenbremse wird von CDU und Grünen als Argument für Einsparungen beim Personal, insbesondere auch bei Beamten angeführt. Dies erinnert sehr an die "Operation Sichere Zukunft" 2003.

    Als Vorsitzender bestätigt wurde Michael Kauß vom Finanzamt Wetzlar. Seine beiden Stellvertreterinnen Claudia Gabriel, Versorgungsamt Gießen und Marianne Wölk, Amtsgericht Marburg wurden ebenso wiedergewählt. Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Tanja Blum, Hessisches Immobilienmanagement Gießen, Karoline Diehl, Hessen Mobil Marburg, Birgit Valentin, AAFES Gießen, Martin Behr, Hessen Mobil Wetzlar, Klaus Fuchs, Amt für Bodenmanagement Marburg, Volker Naumann, Bundeswehr Stadtallendorf, Andreas Springer, RP Gießen und Michelle Feiling, Finanzamt Gießen für die Jugend.

    In einem Antrag forderten die Delegierten das Justizministerium und die Landesregierung dazu auf, den Rückzug weiterer Gerichtsstandorte aus der Fläche zu stoppen und keinen weiteren Personalabbau in der Justiz mehr zuzulassen. Dies ist weder den Beschäftigten noch den rechtssuchenden Bürgerinnen und Bürgern länger zuzumuten, begründete Peter Wadakur, Gewerkschaftssekretär des Fachbereichs Bund und Länder am Rande der Konferenz in Klein Linden.

    Gießen, 12.05.2014