Frauen und Gruppen

    Der BeamtInnen - Ausschuss

    Der BeamtInnen - Ausschuss

    Bezirksbeamtenausschuss Mittelhessen ver.di Bezirksbeamtenausschuss Mittelhessen

    Beamtinnen und Beamte wollen sich aktiv an Tarifrunde 2015 beteiligen

    Auf der ver.di Beamtentagung Mittelhessen im Bürgerhaus Klein Linden vom 10.9.2014 stand neben verschiedenen Wahlen der Vortrag von Christian Rothländer zum Thema "Entwicklungen im Besoldungsrecht und Rechtsprechung zum Streikverbot für Beamtinnen und Beamte" im Mittelpunkt der Tagung. In seinem Urteil vom 27.2.2014 hatte das Bundesverwaltungsgericht Leipzig festgestellt, dass das generelle Streikverbot für deutsche Beamt/innen der Europäischen Menschenrechtskonvention widerspricht und der Bundesgesetzgeber diesen Widerspruch auflösen muss. Gleichzeitig müssen ausgehandelte Tarifabschlüsse auf den Beamtenbereich übertragen werden. Dieser Zusammenhang wird die nächste Tarifrunde im Land Hessen neben der Schuldenbremse erheblich beeinflussen. Daher werden wir in Mittelhessen eine gemeinsame Tarif- und Besoldungsrunde 2015 durchführen, an der unsere Beamt/innen im Landes- und Kommunalbereich von Anfang an einbezogen werden, betonte Peter Wadakur, Gewerkschaftssekretär bei ver.di Mittelhessen.

    Der neue Bezirksbeamtenausschuss Mittelhessen wurde auf der Tagung bestätigt und setzt sich künftig aus 12 Mitgliedern zusammen. Es sind Heike Banholczer (Uni Gießen), Klaus-Jürgen Hofmann (Amt für Bodenmanagement Marburg), Andreas Springer (RP Gießen), Dagmar Könitzer (Landkreis Gießen), Dirk Wallenfels und Steffen Lughammer (Stadt Gießen), Marita Schmitt (Stadt Wetzlar), Andrea Baljé (Stadt Marburg), Martin Schenk (Telekom), Cornelia Döring und Thomas Brück (Deutsche Post) und Horst Watz (Senioren).