Themen

    Mindestlohn-Aufschwung

    Mindestlohn-Aufschwung

    Der gesetzliche Mindestlohn schafft Wachstum und Arbeitsplätze. Dies zeigen nicht nur aktuelle Zahlen vom Arbeitsmarkt, sondern auch erste Prognosen für die nächsten Jahre.

    Dabei waren sich fast alle "Experten" einig: Der Mindestlohn kostet Arbeitsplätze. Nur über die Höhe war man sich uneinig: Zwischen 37.000 und zwei Millionen Jobs würden wegfallen. Das hatte man genau berechnet.

    Nun ist der Mindestlohn da – und genau das Gegenteil passiert. Fast schon verschämt räumen Ökonomen nun ein, dass sich ihre Prognosen nicht bestätigen, und der Beschäftigungsaufbau sich fortsetzt.

    Wirtschaftspolitik aktuell 6 - 2015