Themen

    Prekär und systemrelevant

    Prekär und systemrelevant

    Trotz erhöhtem Risiko, sich selbst anzustecken: Die Beschäftigten vieler Dienstleistungsbranchen hielten während der Corona-Einschränkungen den Laden am Laufen. Sie waren und sind unverzichtbar – sie sind "systemrelevant".

    Wie eine aktuelle Studie des DeZIM-Instituts zeigt, haben viele von ihnen einen Migrationshintergrund. Während der Anteil der Beschäftigten mit Migrationshintergrund an allen Berufen etwa ein Viertel beträgt, liegt er bei Reinigungskräften bei fast der Hälfte, in der Altenpflege sowie bei Post- und Zustelldiensten bei etwa einem Drittel und bei Fahrer*innen im Straßenverkehr bei etwa 30 Prozent. Die Mehrheit von ihnen ist im Ausland geboren und selbst nach Deutschland gekommen.

    Wirtschaftspolitik aktuell 11 / 2020